Umweltfinanz Logo
Umweltfinanz
Tel (030) 88 92 07-0 · Fax (030) 88 92 07-10
info@umweltfinanz.de

Green City Energy AG ist mit dem Europäischen Solarpreis 2017 ausgezeichnet worden

Green City Energy AG ist mit dem Europäischen Solarpreis 2017 ausgezeichnet worden.Seit 1994 werden jährlich Gemeinden, kommunale Unternehmen, Vereine und Organisationen, Architekten, Journalisten und private Personen, die sich um die Nutzung erneuerbarer Energien besonders verdient gemacht haben, mit dem Europäischen Solarpreis (European Solar Prize) gewürdigt. Die Auszeichnung wird von EUROSOLAR e.V. - Europäische Vereinigung für Erneuerbare Energien – verliehen. Mit dem Solarpreis möchte EUROSOLAR innovative Vorbilder und engagierte Wegbereiter in das Interesse der Öffentlichkeit rücken sowie neue Impulse für eine regenerative und dezentrale Energiewende in Europa geben.

Langfristiger und weitreichender Beitrag für den Ausbau Erneuerbarer Energien in Bürgerhand
Green City Energy AG wurde für den „langfristigen und weitreichenden Beitrag zum Ausbau Erneuerbarer Energien in Bürgerhand“ in der Kategorie „industrielle, kommerzielle oder landwirtschaftliche Betriebe/Unternehmen“ mit dem Europäischen Solarpreis 2017 ausgezeichnet. Die als Tochter der gemeinnützigen Umweltorganisation Green City e.V. im Jahr 2005 gegründete Green City Energy AG konnte die Jury des European Solar Prize durch ihre bisherigen Leistungen für die Energiewende überzeugen. "Mit ihren Erneuerbare Energie-Projekten und -Dienstleistungen sowie durch ihre Geldanlagen leistet Green City Energy einen wichtigen Beitrag zum Ausbau von Erneuerbaren Energien und gewährleistet eine ressourcenunabhängige, kosten- und klimafreundliche Versorgung in Bürgerhand", so die Jury.

Solarenergie wird zur weltweit attraktivsten Energiequelle
Green City Energy realisierte erfolgreich mehrere regenerative Kraftwerksparks mit aktuell rund 90 MW Leistung. Das erklärte Unternehmensziel ist der Umbau der Energieversorgung auf 100 % Erneuerbare Energien. Durch massiv gefallene Kosten spielt dabei für das Unternehmen die Solarenergie zusammen mit Speicherung und Elektromobilität eine entscheidende Rolle. Denn durch die Kombination aus hoher Solarstrahlung, sinkenden Technologiekosten und steigenden Wirkungsgraden wird der Solarstrom voraussichtlich bereits 2020 in Bezug auf Neuanlagen flächendeckend die billigste und sauberste Energiequelle sein. Hierbei ist man dann nicht mehr ausschließlich auf das Einspeisevergütungsmodell angewiesen.

Der Schlüssel zum Durchbruch in das Solarzeitalter ist die direkte Stromvermarktung - ganz oder teilweise über Stromlieferverträge - von Solarstrom aus neuen Freiflächenanlagen der Megawattklasse an sonnenreichen europäischen Standorten. Aber auch kleinere Solaranlagen auf Hausdächern spielen im Rahmen der Mieterstrom- und Quartiersprojekte in Kombination mit Speicherung und Elektromobilität eine bedeutsame Rolle für die Energieautarkie und Direktvermarktung von Solarstrom in deutschen Städten.

Frank Wolf, Vorstandsmitglied der Green City Energy AG, bestätigt: „Der Mangel an politischer Willenskraft bremst den Ausbau der Erneuerbaren. Das wird bald Vergangenheit sein. Die Entstehung neuer Geschäftsmodelle sorgt für eine Marktdynamik, die Solarenergie zur weltweit attraktivsten Energiequelle machen wird.“


Quelle: EUROSOLAR e.V., Green City Energy